Halbzeitanalyse

Im Moment ist die Zeit zwischen den Zuständen. Aschermittwoch. Es ist gerade weder richtig Winter, noch schon Frühling. Im Februar gibt es wenig feste Ereignisse, Feiertage, strukturgebende Punkte im Kalender. Er schwebt am Jahresanfang im luftleeren Raum, der Februar ist ein Nichtmonat, was man auch daran erkennt, dass er untypisch kurz ist und man den …

„Digitalisierung“ predigen und Medienwechsel trinken.

Wir alle kennen Begriffe, die so sehr hohle Modeparole wurden, dass sie nach ein paar Jahren für den öffentlichen Sprachgebrauch verbrannt waren. Man erinnere sich an längst verblichene Phrasenstars wie „Multimedia“, „Globalisierung“, „ergebnisoffen“ oder „nachhaltig“, die solange von irgendwelchen Schaumschläger*innen und politischen Schausteller*innen öffentlich ausgespuckt wurden, bis sie heute nichts mehr, aber auch gar nichts …

Grumpy Old Boy: Weil ihr noch nicht nützlich genug seid.

Titel sind typischerweise „Ich als Ressource“, „Antistresstraining“ oder „Resilienz im xxx-Beruf.“ In den letzten Jahren spült die Fortbildungstimeline zunehmend Kursangebote mit solchen oder ähnlich schönen Überschriften auf die Vorschlagsliste, die einladend so wirken, als würden sie mir das Berufsleben leichter und weniger anstrengend gestalten. Ich weiß nicht, ob dieser Trend nur mein Berufsfeld betrifft. Ich …

Pinsel in der Hand, Biedermeier im Kopf

Ich tauche die Rolle in die milchige Flüssigkeit. Alpinaweiß, die liebste Farbe der Deutschen. Die Rolle taucht bis zur Hälfte in das dicke Weiß und wird dann auf dem schon ganz weißen, rautenförmigen Gitter von mir abgewälzt. Einzelne Karos des Hilfsmittels schließen sich kurzfristig mit einer blasigen Membran, nur um beim Abtropfen wieder aufzugehen wie …

retour à l’école

Ich packe mir eine Schultasche. Die eine Sache, die nicht hätte passieren dürfen, jaja, war ja klar, seine Auszeit geht gerade zwei Wochen, dann dreht er durch und rennt zurück in die Schule. Könnte man meinen. Dieses mal packe ich die Tasche aber von der anderen Seite aus gesehen – von der des Lernenden aus. …

Der Deserteur

„Ist heute nicht eigentlich schon der erste Schultag?“ fragt mich Ralf, der mir seit zwei Jahren die Haare schneidet. Ralf weiß natürlich, dass ich Lehrer bin, und seine Frage ist wahrscheinlich nur neugierig gemeint. Aber in meinen Ohren klingt sie tatsächlich wie ein gewisser Vorwurf: Was machst du hier morgens um 8.00 beim Friseur und …

Baggertipps aus Oberbayern

Ja ja, was waren das für Zeiten: Dienstag Nachmittage in einem langsam zerfallenden Klassenraum, vor mir 24 mehr oder weniger am Thema desinteressierte Abiturent*innen, unten vor dem Fenster ein dröhnender … Abrissbagger. Moment mag sich da der eine oder andere Leser außerhalb des Bildungssystems fragen, sich an die eigene weit zurückliegende Schulzeit erinnernd, ein Bagger …

Last Man on Earth

Der Tag kam und ging wieder. Ich hatte ihn: Meinen letzten Schultag. Und es war der erste Ferientag. Gleich vorneweg: Wer unbedingt am Abend des letzten Schultages noch vor den großen Ferien eine Kulturveranstaltung durchziehen will, der muss damit rechnen, dass er am nächsten Morgen den Saustall samt Bühne wieder wegräumen muss. Das war nichts …